Tabellenführer mächtig geärgert

Mit vier Siegen im Gepäck reisten wir nach Dortmund-Hörde um gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TB Höntrop aufzuschlagen. Es galt das Hinspiel vom 01.10. auszugleichen, das wir deutlich unterbesetzt antreten mussten.

Im ersten Satz unterliefen uns so viele Eigenfehler, dass er schnell mit 15:25 verloren war. Im Zweiten fanden wir besser ins Spiel und hielten bis 12:12 mit, kassierten dann aber einige Aufschläge, bei der unsere Annahme nicht gut aussah. Immerhin 20:25 und nun startete unser Wettkampmodus. Zwar blieb unsere Annahmeschwäche zeitweise erhalten, aber unser Block und unser Angriff verschafften uns eine komfortable Führung zum 24:17, so dass wir den Satz mit 25:20 hochverdient für uns verbuchten. Da ging was! Los jetzt! Satz vier war wieder ausgelichener, aber stark durchgesetzt gewannen wir auch diesen mit 25:21. Den ungeschlagenen Tabellenführer in den Tiebreak gezwungen. Geilo! Bei der Auslosung zum fünften Satz konnte man den Ärger des Gegners deutlich spüren. Die Mimik des Mannschaftskapitäns aus Höntrop sprach für sich und ohne abzuklatschen huschte er nach der Seitenwahl auch schnell wieder zu seinen Mannen zurück. Nanu? Da brachen wir scheinbar einen Zacken aus der Krone, der nun bei uns in der Trikotasche liegt. Gerne hätten wir den Sack zugemacht, knüpften dann aber doch eher an den ersten Satz an und vergaben den Tiebreak mit 9:15. Auch wenn wir keine Visitenkarte für fünf sehenswerte Sätze abgegeben haben, gelang uns mit dem Punktgewinn nicht nur der sichere Klassenerhalt, sondern auch einen Makel in der Bilanz des Tabellenführers zu hinterlassen. Denn mit bis dahin 27:6 Sätzen und nun 30:8 sieht das in der Tabellenspitze doch schon viel freundlicher aus. Das Ergebnis zeigt noch einmal, dass wir jede Mannschaft in dieser Liga schlagen können! Am 11.02. erwartet uns Hörde in Bottrop. Wir bleiben am Ball!

Qualifikationsturnier unserer Volleyball Frauen 2 zur WVJ-Meisterschaft in der 08-Halle

Ein aufregendes Wochenende liegt hinter uns! Nachdem wir es in der Oberliga unter die Top 4 geschafft haben, stand diesen Samstag die nächste Runde an.

Gespielt haben wir gegen Gievenbeck, Olpe und Verberger.

Trotz der super Stimmung unserer Fans und unserem Einsatz auf dem Feld hat es leider nicht für einen Sieg gereicht. Wir konnten aber einige Spielerfahrungen sammeln und freuen uns schon aufs nächste Jahr. Vielen Dank nochmals an unseren Trainer Stefan Hess für die super Organisation des Tages und der tollen Unterstützung. Ein Dank gilt auch seiner Frau, welche für ein super Buffet gesorgt hat und Sven Brinkmann, der uns in der Spielvorbereitung begleitet hat. Nächste Woche (28.02.) steht schon unser nächstes Heimspiel gegen SV Ems Westbevern an. Anpfiff ist gegen 15 Uhr kommt vorbei und macht Stimmung!

Merle für die Frauen 2

Vierter Sieg in Folge

Nach dem erfolgreichen Speck-weg-Turnier vor einer Woche ging es zum Auswärtsspiel nach Bottrop. Schon vorher wussten wir, dass dies kein Spaziergang werden würde. Trainer Dieter Theis widmete sich seiner Frauenmannschaft aus Sendenhorst, so dass uns unser Teamkollege Jürgen wieder einmal als Erfolgsaushilfscoach begleitete. Der erste Satz war sehr durchwachsen. VC Bottrop 90 fand öfters Lücken und gewann den 1. Satz zu 23. Das hätte nicht sein müssen, weckte uns aber nach und nach auf, so dass wir endich in den Wettkampfmodus fanden. Auch Satz 2 und 3 waren stark umkämpft, die wir aber jeweils 25:23 für uns entscheiden konnten. Im 4. Satz machten wir es dann deutlich. Das Rezept war endlich gefunden. Mit komfortabler Führung schon zu Satzbeginn ließen wir nichts mehr anbrennen (25:15). In zwei Wochen geht es auswärts gegen den Tabellenführer TB Höntrop. Wir sind gespannt, ob wir unsere Serie dort fortsetzen können.

Speck-weg-Turnier 2023

Auch Anfang dieses Jahres galt es die über die Festtage angefutterten Pfunde wieder loszuwerden und sich auf die Rückrunde vorzubereiten. Auf unsere Einladung folgten fünf Mannschaften: Raesfelder VG, BWA II, Sendenhorst II, Bockum-Hövel und Bockum-Hövel II. In unserer Heimhalle spielten die Handballer, so dass wir in die neu gebaute Halle der Mathilde-Anneke-Gesamtschule nebenan ausweichen mussten. Es sollte voll werden, denn wegen des Turnierausfalls in Gievenbeck wurde kurzerhand der C-Schiedsrichterlehrgang zu uns verlegt und im vierten Trakt holte unsere Frauen 1 ein Ligaspiel gegen Mesum nach. Neben den Spielen war der Höhepunkt des Tages sicherlich die Ehrung des Schiedsrichterlehrwartes Dieter Wagner, der nach 45 Jahren Ehrenamt bei unserem Turnier seinen letzten Einsatz hatte. Sportlich war es ein guter Tag für uns, denn die Männer von 08 blieben über das gesamte Turnier ungeschlagen. Wegen der Verletzung eines Spielers von BWA und der späten Stunde wurde das Finale gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft aus Bockum-Hövel nicht mehr ausgetragen, soll aber an einem Trainingsabend in Bockum-Hövel nachgeholt werden. Dem verletzten Spieler geht es nach einer halben Nacht im Krankenhaus wieder gut. Wir danken allen Teilnehmern und Zuschauern für den schönen Tag und wünschen ein erfolgreiches Jahr 2023!

Firmencup 2023 – Ausschreibung

Welche Firma oder Institution hat die besten Badminton-Spieler*innen in ihren Reihen? Schnapp dir deine Kolleg*innen und melde dich mit ihnen zum 3. Münsteraner Badminton Firmencup an.

Spielberichte 9. Spieltag 🏸

Volleyballturnier zum Jahresabschluss

Am Mittwoch, 21.12.2022 war es so weit. Das abteilungsinterne Volleyballturnier mit weihnachtlicher Stimmung wurde dank der ca. 50 Volleyballerinnen und Volleyballer zu einem sportlichen und unterhaltsamen Abend. Neben weihnachtlicher Musik wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Sportlich auffallend war unsere Frauen 2, die nicht nur zahlreich, sondern auch mit guter Qualität auf dem Spielfeld dabei waren. Ein Dank gilt unserem Volleyballvorstand für Idee, Verwirklichung und Versorgung. Der Abend brachte neben Spaß und Sport auch nette Gespräche, so dass wir uns bei unseren Ligaspielen innerhalb der Volleyballabteilung bei Gelegenheit am Spielfeldrand auch unterstützen möchten. Fühlt euch eingeladen einen Blick in die Halle zu werfen und den 08-Teams lautstark Unterstützung zu geben. Das Finale bei diesem Turnier war sicherlich ein guter Vorgeschmack.

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit, einen angenehmen Jahreswechsel und einen erfolgreichen Start in die restliche Saison.

Spielberichte 8. Spieltag

Begegnungen auf Messers Schneide, Drama pur, mitfiebernde Zuschauer*innen – der vergangene Spieltag hatte es in sich. Hier findest du die Details zu den einzelnen Teams.

Siege im November

Nach drei sieglosen Spielen im Oktober folgten im November zwei Spiele, die wir für uns entscheiden konnten. Am 12. November gelang uns mit einem 3:2 die Trendwende gegen Bochum, die wir am 26. November mit einem 3:1 gegen unsere Tabellennachbarn aus Raesfeld fortsetzen konnten. Wichtige Punkte, die uns vom Tabellenkeller trennen. Das kommende Spiel am 10.12. gegen das Tabellenschlusslicht aus Dortmund möchten wir unbedingt auch gewinnen und mit drei Siegen in Folge in die Winterpause gehen. Doch zuvor werden wir das spielfreie Wochenende Anfang Dezember nutzen und beim Kegeln ordentlich Schnitzel und Pommes futtern. Für das Speck-weg-Turnier am 07.01. in der Halle der MAG muss schließlich auch Speck angelegt werden.

Running Dinner

Am 21.10.22 konnten 26 Mitglieder von unserer Abteilung ihre Kochkünste unter Beweis stellen.

Wir haben ein Running Dinner organisiert, bestehend aus einer Vor-, Haupt- und Nachspeise. Jeder musste einmal die anderen Teilnehmer bekochen mit einem zugelosten Essensgang. Man durfte sich dafür zwei Mal bekochen lassen bei den anderen Gängen.

Es hat super viel Spaß gemacht, man hat viele neue Leute aus der Abteilung kennengelernt und in netter Runde leckeres Essen probiert.

Nach der Essen haben sich alle im Café Barcelona getroffen, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Übungsleiter gesucht

Für die Altersklasse 12-16 Jahre wird aktuell ein*e neue*r Übungsleiter*in gesucht! Wer über Leichtathletikerfahrung verfügt und Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat, darf sich gerne per Mail an uns wenden. Wir würden uns sehr freuen! Ein Übungsleiterschein ist gerne gesehen aber keine Voraussetzung

Mutige Mehrkämpfer und strahlende Siegerin in Werl

Die Freiluftsaison locker austrudeln lassen? Darauf hatte vor allem eine Nullachterin keine Lust: Emma Miller. Beim Michaelissportfest in Werl sorgte sie für die Überraschung des Wochenendes: Mit 8,64 Sekunden über die 50m katapultierte sie sich auf den ersten Platz in der Gesamtwertung der Kinder W8 im Dreikampf. Der Sieg wurde mit dem Überreichen des Michaelismännchens, der Trophäe für die Gesamtsieger der jeweiligen Altersklasse, belohnt. Mit dem Sieg ließ sie ganze 17 Konkurrentinnen hinter sich.

Aber auch die anderen acht Leichtathleten unseres Vereins gingen nicht leer aus. In den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Ballwurf kämpften auch sie um Punkte in ihren Altersklassen. Erik Kiefer schaffte es mit 652 Punkten ebenfalls in die Urkundenränge (Top 6) bei den M8 (von 13 Teilnehmern). Sein Vereinskollege Rik Rensing erreichte 478 Punkte. Emmas Mitstreiterin Lene erreichte bei den W8 626 Punkte. Elisa Veerkamp sammelte bei den W11 mit 899 die meisten Punkte von allen Nullachtern, womit sie in ihrer Altersklasse die Top 10 jedoch um knappe 19 Punkte verfehlte. Henri Lammers, der als einziger Nullachter nicht im Mehrkampf antrat, da es diesen nur für die U10 und U12 gab, reihte sich im Wettstreit mit seinen beiden Konkurrenten im Weitsprung der M12 in der Mitte, also auf dem zweiten Platz, ein. Rik, Erik und Frieda (W11) versuchten sich außerdem über die 800m. Sie erreichten jeweils die Plätze 6, 5 und 4 in ihren jeweiligen Altersklassen mit Zeiten um die dreieinhalb Minuten.

Die vollständigen Ergebnisse: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Details/8389

Knapper Sieg reicht zur Tabellenführung

Bottrop muss erstmal einer schlagen! Das war kein einfacher Gang am Sonntag in der Landesliga. Mit 22:25, 25:10, 24:26, 28:26 und 16:14 war es denkbar knapp. Ein dickes Lob und einen großen Dank an unsere Zuschauer und Fans, die uns stark unterstützt hatten!

Jeder Satz war hart umkämpft und beide Mannschaften hatten zeitweise ihre Probleme. So vergaben wir zwei Sätze unnötig nach guter Führung, kämpften uns aber auch nach Rückständen ordentlich wieder ran. Ebenso im Tiebreak, nach einem Rückstand von 4:10. Eine Verwarnung (Gelbe Karte) brachte uns eine wichtige Minute, nach der wir stark ins Spiel zurrückkehrten uns verdient ausglichen. Beim 14:14 lagen dann auch die Nerven bei Gegner endgültig blank, so dass uns die letzten zwei Punkte mit zwei gegnerischen Angriffen ins Aus den Satzgewinn zum 16:14 brachten.

Unser nächstes Spiel findet Stand heute am 01.10. in Bottrop gegen TB Höntrop statt.

Volleyball-Männer starten siegreich in die Saison

Nach dem erfolgreich ausgerichteten Vorbereitungsturnier am 04.09. mit vier Gastmannschaften in der 08-Halle konnten wir am vergangenen Samstag bei unserem ersten Saisonspiel in Schermbeck gegen TSC Eintracht Dortmund II verdiente 3 Punkte mit nach Hause nehmen. 3:1 (25:18, 20:25, 25:18, 25:16) lautete am Ende das Ergebnis. Aushilfscoach Jürgen hatte die Stärken und Schwächen des Gegners schnell erkannt und uns die richtigen Worte mit aufs Feld gegeben. Wir freuen uns über den Sieg und den gewonnenen Rückenwind für die nächsten Spiele.

Bei unserem Heimspiel gegen VC Bottrop 90 am Sonntag, 25.09. in der 08-Halle ab 14 Uhr sind Zuschauer und Fans herzlich willkommen.

Martje bei der Team Weltmeisterschaft im Disc Golf

Vom 17.08. bis 20.08.2022 fand die World Team Disc Golf Championship (WTDGC) in Varazdin, Kroatien statt.

Unsere Martje Sumowski wurde zum ersten Mal mit in die deutsche Team Nationalmannschaft einberufen. Mit 17 Jahren konnte Martje ziemlich beeindrucken und einige klasse Würfe abliefern, trotz ihrer Nervosität.

Insgesamt gab es 36 Bahnen, die aufgeteilt wurde in A1, A2, B1 und B2 mit jeweils 9 Bahnen.

Es waren viele lange Bahnen dabei, wo Martje sehr glänzen konnte, da Lange Würfe ihr sehr gut liegen. Doch auch einige Waldbahnen machten Martje ganz schön zu schaffen, die sie super bewältigt hat!

Nach der Gruppenphase stand Deutschland auf Platz 2, womit sie sich für das Achtelfinale qualifizierten. Dort konnten sie sich mit 7:1 gegen die Slovakai durchsetzen. Im Viertelfinale mussten sie sich in einem sehr engen Match 0:8 gegen die Czechien geschlagen geben.

Somit war Platz 5-8 noch zu erreichen. Hier mussten sie zunächst gegen die USA antreten, die sie mit 5:3 schlagen konnten. Ihr Spiel um Platz 5 wurde gegen Australien ausgespielt. Australien konnte sich im Sudden Death durchsetzen (4:4).

Somit einen super 6ten Platz für Team Deutschland! Glückwunsch!