Sommerfest macht Lust auf mehr

Zwei Wochen vor Beginn der Sommerferien bestritten die Leichtathleten ihr abteilungsinternes Sportfest, welches zuletzt vor Corona stattfand. Umso größer war die Begeisterung der kleinen und großen Sportler, sich in den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Ballwurf zu messen.

Allen Ehrgeizes zum Trotz stand beim Sportfest der Teamgeist im Vordergrund. Zusammen wetteiferten die Leichtathleten um ein gutes Abschneiden beim Sportabzeichen, in dessen Rahmen die Veranstaltung stattfand. Es ging also nicht um die Platzierung, sondern (neben dem Spaß am Sport natürlich!) um individuelle Leistung. Vor allem im Weitsprung wussten die Nullachter zu überzeugen. Hier regnete es regelrecht Gold, was die höchste Bewertungsstufe im Sportabzeichen darstellt. Etwas schwerer taten sich die meisten jedoch im Ballwurf. Hier wird nach der Sommerpause noch einmal verstärkter Fokus drauf gelegt werden müssen. Auf der Sprintgeraden konnten die jungen Athleten allerdings zeigen, was sie drauf haben. Fast alle bestanden hier, viele sogar mit Gold. Nach den Ferien können die, die in einzelnen Bereichen noch nicht die zum Bestehen erforderliche Mindestmarke knacken konnten, dies wiederholen, oder versuchen, sich in einzelnen Bereichen zu verbessern.

Alles in allem war es eine rundum gelungene Sportveranstaltung, bei der nicht nur die Kids und die Eltern, sondern auch wir als Übungsleiterteam viel Spaß hatten! Nach der sportlichen Herausforderung durften wir uns alle beim gemeinsamen Grillen für unseren Einsatz belohnen.

Unser Dank geht nicht nur raus an die Kids, die echt super mitgemacht haben, sondern auch vor allem an die vielen Eltern, die an den Stationen beim Messen, Sand harken und Zeiten stoppen geholfen haben! Ohne euch hätten wir das Sportfest so nicht durchführen können! 🙂