Nullacht trauert um Henri Exner

Wir sind bestürzt und zutiefst traurig über den plötzlichen Tod unseres Spielers Henri Exner, der uns nach kurzer, schwerer Krankheit leider viel zu früh verlässt. Henri war nicht nur ein überaus talentierter Torhüter, sondern ein herausragender Mensch und Freund.


Henri hat unser Vereinsleben sowohl auf, als auch neben dem Platz mit Herz und Leidenschaft bereichert. Und genau so behalten wir ihn in Erinnerung. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind in dieser schwierigen Zeit bei seinen Angehörigen. 


Henri, du warst ein Teil unserer 08-Familie und wirst es für immer bleiben. You’ll never walk alone!

Stellungnahme: Rückzug der 1. Fußball-Seniorenmannschaft

Der Vorstand des SC Münster 08 nimmt zur Unterrichtung aller interessierten Mitglieder zu der Entwicklung bezüglich der Vorgänge um die 1. Fußball-Seniorenmannschaft des Vereins wie folgt Stellung:

Nach dem Ausscheiden von Herrn Fuchs als Sportlicher Leiter im Jahre 2010 ist es dem Vorstand unter der Verantwortung des damaligen 1. Vorsitzenden und zwischenzeitlich verstorbenen und von allen hochgeschätzten Georg Nüsse gelungen, den Verein in allen Abteilungen wieder auf eine sportlich und wirtschaftlich solide Basis zu stellen. Insbesondere verfügt der Verein durch die veranlassten Folgearbeiten über eine hochmoderne und überaus transparente Satzung die gewährleistet, dass die operativen Entscheidungen in den jeweiligen Abteilungen getroffen werden. Das ermöglicht und gewährleistet eine schnelle und praxisnahe Problemlösung innerhalb der Abteilungen und die Erarbeitung entsprechender Konzepte an der Basis.

Im Hinblick auf diese Zielrichtung übt der geschäftsführende Vorstand nur eine Aufsichtsfunktion aus zwecks Sicherstellung, dass die Entscheidungen innerhalb der Abteilungen der Satzung, den geltenden Gesetzen und den steuerlichen sowie sozialversicherungsrechtlichen Vorgaben entsprechen.

Das tatsächlich aufgetretene Problem hat nichts mit irgendwelchen Differenzen zwischen Fußballabteilung und geschäftsführendem Vorstand zu tun, sondern beruht  darauf, dass der SC Münster 08 über nur beschränkte gesicherte Einnahmen verfügt, die gerecht und sinnvoll unter den vorhandenen Abteilungen aufgeteilt werden müssen. Über diese Budgetverteilung entscheidet im Übrigen nicht der geschäftsführende Vorstand, sondern satzungsgemäß der erweiterte Vorstand. Jeder Abteilungsleiter kann also innerhalb dieses Gremiums seine Belange darlegen und die speziellen Interessen seiner Abteilung dort vertreten, bevor über das Jahresbudget abgestimmt wird. 

Soweit die Jahresplanung einer Abteilung nicht durch das gesicherte Vereinsbudget abgedeckt ist, müssen also die betroffenen Abteilungen die finanzielle Lücke selbst und anderweitig schließen, beispielhaft durch Spenden oder Werbeeinnahmen etc. 

Diese Situation ist mehrfach mit den Kompetenzträgern der 1. Fußballmannschaft in 2018 und 2019 besprochen worden und es sind Lösungen gesucht worden, die Finanzlücke der 1. Mannschaft nach Maßgabe der Planung für die  Saison 2018/2019 zu schließen. Diese gemeinsamen Bemühungen sind letztendlich leider nicht erfolgreich gewesen und die aufgetretene Unterdeckung konnte nicht geschlossen werden. Diese Entwicklung hat und hatte Auswirkungen auf die Planungen für die kommende Saison und es war alternativlos, dass der geschäftsführende Vorstand sowie der erweiterte Vorstand des SC Münster 08 im Interesse der Erhaltung der Funktionsfähigkeit des gesamten Vereins reagieren musste. Deshalb ist seitens des geschäftsführenden Vorstandes unmissverständlich dargelegt worden, dass im Rahmen der Budgetzuweisung für die kommende Spielzeit nur eine Geldzuweisung an die 1. Seniorenmannschaft erfolgen kann, die sich an den gesicherten Einnahmen orientiert.

Der Vorstand weisst zu der Thematik abschließend darauf hin, dass es zu keinem Zeitpunkt eine verbindliche Zusage eines Funktionsträgers der 1. Fußball-Seniorenmannschaft oder eines Dritten zur Schließung der aufgetretenen Finanzlücke gegeben hat. Das ist erst durch die Anstrengungen des Vereins erfolgt und ein derartiger finanzieller Kraftakt wäre in der kommenden Saison nicht nochmals möglich gewesen. Da ein gesichertes und belastbares Gesamtkonzept zur Finanzierung des benötigten Gesamtbudgets nicht vorlag, mussten daher aus finanziellen Gründen die entsprechenden Konsequenzen gezogen werden im Interesse des Gesamtvereins.

Der Vorstand bedauert sehr, dass trotz mehrfach geführten Gesprächen eine Problemlösung nicht erzielt werden konnte mit den nun bekannten Auswirkungen. Ungeachtet dessen bedankt sich der Vorstand bei allen Funktionsträgern der 1. Fußball-Seniorenmannschaft sowie allen Spielern für die hervorragende Arbeit und die hervorragenden sportlichen Leistungen und wünscht allen für ihre weitere sportliche Entwicklung und sonstige weitere Tätigkeit alles Gute und viel Erfolg.

Stellungnahme des SC Münster 08

Stellungnahme des SC Münster 08 – „Fronten auf Beton-Niveau“ (Westfälischen Nachrichten, Ausgabe am 15. Juni 2019)

Der SC Münster 08 und Mirsad Celebic, bislang Trainer der 1. Fußball-Senioren, haben ihre Zusammenarbeit beendet. Zusammen mit Celebic verlassen auch weitere Teile des Trainerteams den Verein. Wir als Vorstand des SC Münster 08 haben dazu noch einige Anmerkungen zur bisherigen Berichterstattung, da wir uns erhofft hatten, dass Interna nicht an die Öffentlichkeit geraten. Wir sind enttäuscht davon, dass das nicht funktioniert hat, nehmen aber Mirsad Celebic klar von dieser Kritik aus, da die Hintergrundinfos offenkundig nicht von ihm stammten.

Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2018 gab es zwei Gespräche zwischen Vorstand und Abteilungsleitung auf der einen, sowie den sportlich Verantwortlichen der 1. Mannschaft auf der anderen Seite. Dabei erging unsererseits der Hinweis, dass es eine finanzielle Unterdeckung gebe, die von den Verantwortlichen der 1. Mannschaft zu schließen sei. Diese sagten zu, dies durch Einnahmen aus Sponsorenverträgen und Spenden zu tun.

Da sich trotz gegenteiliger Ankündigung bis Jahresende nichts besserte, fasste der erweiterte Vorstand den Beschluss, dass die finanzielle Lücke bis Mitte 2019 zu schließen sei, andernfalls die Prämienregelung und die Trainerhonorare für die Saison 2019/2020 den finanziellen Mitteln anzupassen seien. Auch in den ersten Monaten 2019 verbesserte sich die finanzielle Lage bei der 1. Mannschaft nicht, der Verein ist in Teilen in finanzielle Vorleistungen gegangen, damit der Spielbetrieb bis Saisonende ordnungsgemäß zu Ende gebracht werden konnte. Bis heute ist die Schließung der finanziellen Lücke in einem maßgeblichen Umfang ausgeblieben.

Im April 2019 richteten die Verantwortlichen der 1. Mannschaft ein Schreiben an den Vorstand, das Forderungen und Vorschläge zur angeblichen Lösung enthielt, die mit den satzungsgemäßen Statuten und Strukturen des SC Münster 08 nicht zu vereinbaren waren. Die Darstellung, dass der Verein ein „steuerrechtlich bedenkliches Verfahren“ in Erwägung gezogen habe, weisen wir entschieden zurück. Im Gegenteil: Hier haben zwei Außenprüfungen, zum einen durch die Dt. Rentenversicherung und zum anderen vom Finanzamt, sogar Gegenteiliges belegt. Ein zweites Schreiben der Verantwortlichen Anfang Juni enthielt ein Ultimatum, auf ihre Forderungen einzugehen. Diese haben wir begründet abgelehnt, woraufhin der Rücktritt folgte.

Vereinsvorsitzender Thorsten Webering sagt: „Wir haben nichts gegen Wachstum und sportlichen Ehrgeiz einzuwenden. Die Grenzen allerdings, in denen das passieren kann, müssen wir als Verein setzen und uns nicht setzen lassen. Deshalb haben wir unsere Entscheidung wie beschrieben getroffen. Wir möchten betonen, dass wir jederzeit transparent mit den Verantwortlichen kommuniziert haben. Wir sind Mirsad und dem gesamten Team sehr dankbar für das Geleistete und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.“

Nullacht und Celebic gehen getrennte Wege

Die 1. Mannschaft der Fußballsenioren und Trainer Mirsad Celebic gehen künftig getrennte Wege: Dies ist der Entschluss, nachdem sich Verantwortliche des SC Münster 08 und Trainer Mirsad Celebic nicht über die perspektivische Ausrichtung der 1. Mannschaft einigen konnten.


Nach dreieinhalb Jahren, in denen die Mannschaft aus dem Tabellenkeller der Landesliga zu einem echten Top-Team der Liga geworden ist, endet also die Zusammenarbeit mit Celebic. „Ich hatte das Glück, in diesem wunderbaren Verein mit tollen Menschen zu arbeiten. Langfristig ist es aber mein Wunsch, höher und leistungsorientierter zu arbeiten. Hier waren uns einfach Grenzen gesetzt“, kommentiert Celebic die Trennung.


Der Abteilungsleiter Fußball, Manfred Quebe, pflichtet dem bei: „Wir konnten letztlich in der perspektivischen Ausrichtung keinen gemeinsamen Nenner finden. Deshalb ist eine Trennung am Ende unvermeidbar gewesen. Nichtsdestotrotz sind die Erfolge der letzten Jahre ganz eng mit Mirsad Celebic verbunden. Wir sind ihm dankbar für seine Arbeit und wünschen ihm natürlich für die Zukunft alles Gute.“


Über die Nachfolgeregelung werden die Kanalkicker kurzfristig beraten und eine Entscheidung mitteilen, sobald diese getroffen ist.

Das nächste Derby steht vor der Tür

Nach dem eminent wichtigen 1:0 Derbysieg gegen den SC Westfalia Kinderhaus vor zehn Tagen steht nun am nächsten Sonntag (12.05.2019) um 15.00 Uhr das nächste Derby auf der Rasensportanlage an der Manfred-von-Richthofen-Straße 56 auf dem Programm. Der BSV Roxel ist dann der Gast des neuen Tabellenzweiten der Landesliga 4 Westfalen. Die Mannen von Mirsad Celebic würden sich auf eine ähnlich gute Kulisse wie gegen Kinderhaus freuen. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt.

Diogo Alves Duarte kann Münsters Flemmer des Jahres werden

Dass ein Spieler aus dem Landesliga-Kader vom SC Münster 08 zur Wahl zu Münsters Fußballer des Jahres steht, ist – mit Verlaub – keine extrem außergewöhnliche Sache. Sieht man aber nochmal genauer hin, dann ist es doch diesmal mehr als bemerkenswert. Denn in diesem Jahr hat es Diogo Alves Duarte in die Abstimmungsrunde geschafft. Bereits im jungen Fußballer-Alter war Diogo nahezu täglich mit Ball am Fuß am 08-Platz anzutreffen. Und das Training hat sich auch ausgezahlt. Denn er ist zwar körperlich nicht der Größte. Dieses Defizit schafft er aber mit allen anderen Facetten des Fußballs wieder wett zu machen. Jeder, der Diogo spielen sieht, merkt: Der Ball ist sein bester Freund. Nach Stationen in der Jugend von Preußen Münster und dem VfL Osnabrück kehrte Diogo im vergangenen Sommer zurück an den Kanal. Eigentlich noch für die U19 spielberechtigt, führte ihn der Weg sogar direkt in die 1. Mannschaft. Man sieht es nicht alle Tage, dass ein 19-Jähriger nicht nur bei den Senioren mitmischt, sondern direkt ein elementarer Bestandteil im Spiel einer Mannschaft ist. Es allein in die Auswahl zu Münsters Fußballer des Jahres geschafft zu haben ist für Diogo schon eine tolle Anerkennung. „Einen Fußballer wie Diogo will vermutlich jeder in seiner Mannschaft haben. Wir sind sehr glücklich, dass wir Diogo in unseren Reihen haben. Das ist nicht ganz selbstverständlich bei einem Spieler mit seinen Qualitäten“, sagt Trainer Mirsad Celebic. Auch in der kommenden Saison wird Diogo das 08-Trikot tragen. Ganz grundsätzlich möchte Nullacht den Weg mit jungen und talentierten Fußballern auch in Zukunft fortführen und weiterverfolgen. Das zeigt nicht zuletzt der Altersdurchschnitt im Kader des Landesligisten. Nochmal Coach Celebic: „Ich freue mich natürlich für jeden Spieler, der so eine Anerkennung erhält. Aber bei einem jungen Spieler wie Diogo, der seine Wurzeln auch noch bei Nullacht hat, ist das auch für mich als Trainer eine zusätzliche Motivation und es zeigt, dass wir schon vieles richtig machen.“Abstimmen und Diogo zu Münsters Fußballer des Jahres machen: https://www.muensterschezeitung.de/Service/MZ-Aktion/MZ-Formulare/Muensters-Fussballer-des-Jahres-2019

1. Herren Fussball gehen gestärkt ins Spitzenspiel

SC Münster 08 möchte es wissen ! Das Trainingskonzept der 1. Mannschaft von SC Münster 08 beinhaltet durch die enge Zusammenarbeit zwischen dem Trainer Mirsad Celebic und dem Sportmediziner Dr.Ulrich Frohberger nicht nur die Entwicklung der Talente, gezieltes leistungsorientiert aufgebautes Training, sondern auch eine die Leistungsfähigkeit fördernde Lebensweise und Ernährung. Eine besondere Bedeutung spielt in diesem Zusammenhang die international im Leistungsport agierende Münsteraner Firma Dr. P. Jentschura durch Beratung und Unterstützung mit ihren regenerationsfördernden Produkten. Die Fussballer vom Kanal sind entschlossen, es am Sonntag um 15.00 Uhr im Stadion an der Manfred-von-Richthofenstrasse 56 dem Stadtrivalen SC Westfalia Kinderhaus sehr schwer machen, den attraktiven 2.Tabellenplatz zu halten!

Derbytime in Münster-Ost

Am nächsten Sonntag (28.04.2019, 15.00 Uhr) trifft der momentane Tabellenvierte der Landesliga 4 SC Münster 08 auf den zweitplatzierten SC Westfalia Kinderhaus. Da das Titelrennen höchstwahrscheinlich schon zugunsten von GW Nottuln gelaufen ist, geht es für die beiden münsteraner Teams jetzt um den Relegationsplatz 2. Kinderhaus hat hierbei einen kleinen Vorsprung von 2 Punkten. Doch die Mannen von Mirsad Celebic sind heiß auf das Derby und wollen den Stadtrivalen natürlich überholen. Für das leibliche Wohl am Rasenplatz an der Manfred-von Richthofen-Straße 56 wird selbstverständlich gesorgt. 08 freut sich auf das Spiel und hofft auf eine dem Derby angemessene Zuschauerzahl!

Heimspiel der 1. Herren Fussball

Am nächsten Sonntag spielt das Team von Mirsad Celebic gegen den Tabellenachten der Landesliga 4 SV Westfalia Gemen. Es wird wieder ab 15.00 Uhr auf dem Rasenplatz an der Manfred-von-Richthofenstraße 56 gekickt. Die Gäste aus dem Kreis Borken befinden sich im gesicherten Mittelfeld und können befreit aufspielen. Für die Jungs von 08 geht es allerdings noch um die Erreichung des Relegationsplatzes 2. Dabei ist das Team auch auf die Unterstützung der Zuschauer angewiesen. Also auf nach Münster-Ost!

Fußball: Trainingsauftakt der 1. Senioren

Der SC Münster 08 hat den Winterschlaf beendet und trainiert seit dem 12.01. wieder. Nach längerer Verletzungspause ist Nils Johannknecht wieder an Bord. Zudem verstärt Marcel Exner den 08-Kader.
 
Trainer Mirsad Celebic freut sich auf die Rückrunde und hofft, „dass wir gesund bleiben und so viel Spaß und Punkte holen, wie in der Hinrunde!“.
 
Der Fußball-Landesligist testet direkt am 20.01. bei der SpVg Emsdetten (Bezirksliga). Weitere Testspiele folgen am am 26.01. gegen den SC Roland 1962 (Verbandsliga), am 27.01. gegen FC Borussia Dröschede (Landesliga), am 31.01. gegen SV Bösensell (Kreisliga A) und abschließend am 03.02. gegen TSV Marl-Hüls (Verbandsliga). Zum Rückrundenstart treten unsere 08er dann bei der SG Borken an.